Goethe-Universität Frankfurt

 

Goethe-Universität, Frankfurt / Neubau Informatik und Mathematik

Projektdaten

Auftraggeber und Bauherr: Goethe-Universität Frankfurt am Main
Architekt: Auer Weber Assoziierte GmbH, Stuttgart
Leistungszeit: 2021-2025 
Leistung: Neubau Mathematik und Informatik, Lph 2-9, Anlagegruppen 1-8

Beschreibung des Projektes Goethe-Universität Frankfurt

Die Goethe-Universität in Frankfurt am Main ist eine der größten Universitäten Deutschlands und verteilt sich auf mehrere Standorte innerhalb Frankfurt. Der Fachbereich Informatik und Mathematik soll nun auf den Campus Riedberg verlegt werden. Der Neubau soll auf dem nördlich, ca. 10.000 m² großen Baufeld errichtet werden. Das geplante Institutgebäude mit ca. 15.030 m² Netto-Grundfläche setzt sich wie folgt zusammen:
– ca. 8.730 m² Nutzfläche
– ca. 4.860 m² Verkehrfläche
– ca. 1.440 m² Technikfläche

Der viergeschossige Neubau des Instituts wird in Korrelation zum zentralen Hörsaal- und Bibliotheksgebäude des Unicampus, dem Otto-Stern-Zentrum, über
einen gemeinsamen Vorplatz, der sich zur Riedbergallee und zur U-Bahn-Haltestelle orientiert, erschlossen.
Der Innenraum ist geprägt von der von Zugang zu Zugang verlaufenden Magistrale, an die zwei Foyers mit den zentralen vertikalen Treppenanlagen und insgesamt vier Innenhöfe – die beste Belichtung in die Tiefe des Raumes ermöglichen – angebunden werden. Die Grundrissorganisation der Institute bietet ein hohes Maß an Flexibilität, wodurch zum einen unterschiedliche Teamgrößen für Zusammenarbeit und Kommunikation möglich sind, zum anderen da wo gefordert Einzelbüros für konzentrierte Arbeit möglich sind.